Am 26.08. haben sich Mitglieder der afrikanischen Community mit Andreas Kossiski getroffen, um über Probleme zu diskutieren, mit denen die Gemeinschaft konfrontiert ist.Sie diskutierten über die aktuelle Bildung und deren nicht zeitgemäßen Wissensvermittlung über die afrikanische Geschichte vor allem in Bezug auf Kolonialismus und dessen Folge. Ebenso wurde über racial profiling und der erschwerte Zugang für Schwarzen Menschen an Wohnraum, Arbeitsplatz und vielem mehr, debattiert. Auch die Notwendigkeit einer kulturellen Veranstaltungsstätte “Afrika Haus” wurde intensiv besprochen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *